Klimawahl in München

Am 15. März wird in München gewählt. Die letzte Wahl, die auf Klimasicht etwas bewirken kann. Damit die Wahl nicht das Letzte wird, gibt es seit heute den Klima-o-Mat. Wir haben mitgebaut.

München muss handeln

Das Bündnis münchenmusshandeln, das sich im Frühsommer letzten Jahres gebildet hat, hat uns gebeten den Backend-Teil des *(Klima)Wahlhelfers zu entwickeln, um transparent und übersichtlich strukturiert über die bevorstehende #klimawahl2020 zu informieren. **Es steht mit aktuell 465 Bündnispartnerinnen hinter den FFF und fordert die Umsetzung von deren Forderungen.

München muss wählen

Für die Entwicklung des (Klima)Wahlhelfers wurden im Vorfeld die Wahlprogramme der zur Kommunalwahl zugelassenen Parteien und ggf. ergänzende Stadtratsanträge angesehen und deren Aussagen mit den 32 Forderungen der FFF München abgeglichen.

Gemeinsam mit der MMC Agentur GmbH und Patrick Gruban haben wir programmiert und entwickelt. Stolz können wir dir heute das Ergebnis präsentieren und hoffen, dass es dich bei deiner Wahl unterstützt.

Weitere Infos gibt es dazu bei der SZ.